DOC

Die Krisenjahre der Weimarer Republik

By Clara Webb,2014-06-01 16:28
6 views 0
Die Krisenjahre der Weimarer Republik

    Übersicht: Die Krisenjahre der Weimarer Republik

    Linksradikalismus Demokratische Kräfte Deutschnationale und

     völkischer

    Rechtsradikalismus

     9. Nov. 1918: Ausrufung 9. Nov. 1918: Ausrufung der 9. Nov. 1918: Abdankung des Deutschen Republik einer Räterepublik durch Kaisers Karl Liebknecht (Parlamentarische Demokratie) durch Philipp (Spartakusbund) Dolchstoßlegende Scheidemann (SPD)

     10. Nov. 1918: Bündnis zwischen SPD (Noske) und Reichswehr (Groener) gegen Linksradikale

     15. Nov. 1918: Stinnes- Legien- Abkommen

     16. 19. Dezember 1918: Reichskongress der Arbeiter- und Soldatenräte; Beschluss

     zur Wahl einer Verfassung

    gebenden

    Nationalversammlung

30. Dez. 1918: Gründung der

    KPD

     12. Jan. 1919: Spartakus- Niederschlagung des Spartakusaufstandes und der Streiks und

     Aufstand. Luxemburg / Aufstände des Frühjahrs 1919 durch Regierungstruppen und

    Liebknecht ermordet Freikorps.

Frühjahr 1919 Streiks und

    Aufstände; Münchner Räterepublik; Kurt Eisner ermordet 19. Jan. 1919: Wahl zur Verfassung gebenden Nationalversammlung. (NV) Ausarbeitung der Verfassung 1919 in Weimar

     6. Febr. 1919: Wahl Friedrich Eberts zum Reichspräsidenten durch NV

     28. Juni 1919: Unterzeichnung des

     Versailler Vertrags im

    Spiegelsaal von Versailles

    11. Aug. 1919: Weimarer

    Verfassung tritt in Kraft

     März 1920: Kapp- Putsch; Generalstreik gegen den Kapp- Putsch erfolgreich Reichswehr schießt nicht auf Reichswehr

     Rote Ruhr- Armee durch Rote Ruhr- Armee Reichswehr nieder- geschlagen

     Vereinigung von KPD und 6. Juni 1920: linker USPD: KPD wird Reichstagswahlen bringen

     Massenpartei bürgerliche Regierung

     Politische Morde:

    1921 Mord an Matthias

    Erzberger (Zentrum) 1922 Mord an Walther Rathenau (Außenminister)

    Von Anfang an Propaganda gegen so genannte „Novemberverbrecher“, „Erfüllungsgehilfen“ und gegen das „System“

     11. Jan. 1923: Einmarsch

     franz. Und belg. Truppen ins

    Ruhrgebiet. Das Reich ruft

    zum Ruhrkampf auf. Frankreich unterstützt Separatismus im Rheinland

Oktober 1923: 1923 Galoppierende

    Volksfrontregierungen in Inflation; Wirtschaftskrise Sachsen und Thüringen; paramilitärische 8./9.Nov. 1923: Hitler- Sept. 1923 Verhängung des Kampfverbände aufgestellt Putsch in München; von Ausnahmezustands über das -> Einmarsch der Reichswehr Polizeieinheiten Reich in Sachsen, Absetzung der niedergeschlagen Volksfrontregierungen

     Oktober 1923: Kommunistische Unruhen in Hamburg -> Von Reichswehr niedergeschlagen

     November 1923 Stabilisierung der Währung

Report this document

For any questions or suggestions please email
cust-service@docsford.com