DOC

Beispielhafter Ausschreibungstext zu Betonschutzplatten

By Francis Pierce,2014-06-01 15:20
6 views 0
Beispielhafter Ausschreibungstext zu Betonschutzplatten

Ausschreibungstext

Beispielhafte Vorbemerkung zu Betonschutzplatten

    ? Abdichtungsarbeiten mit PE Betonschutzplatten Sure Grip(schwarz/weiß)

1 Anforderungen

Für die Auskleidung von Betonbauwerken sind PE-Platten in der Qualität aus Daplen ?DE 3964 schwarz einzusetzen (System Sure Grip oder gleichwertig). Die Qualität der

    Tafeln ist für jede Lieferung durch Abnahmeprüfzeugnis 3.1 nach DIN EN 10204 zu bestätigen.

    Die einzubetonierende Plattenrückseite muss mindestens 420 St. Ankernoppen/m? aufweisen und die Verankerungslänge der Noppen mindestens 13 mm betragen. Die angebrachten Ankernoppen sind homogen aus dem Grundmaterial geformt herzustellen, eine Verschweißung zwischen den Ankernoppen und der Grundplatte ist nicht zulässig. Sämtliche medienberührenden Fugenprofile und Auflageleisten, die zur Verbindung der Platten erforderlich sind, müssen die gleiche Materialqualität aufweisen wie die Platten.

2 Einbau

    Die Wandbefestigung der PE-Platten auf die Schalung erfolgt gemäß Herstellerangaben und den Werkstoffblättern durch das ausführende Bauunternehmen.

    Soweit die Platten nicht bereits entsprechend den Bauwerkabmessungen vorgefertigt wurden, sind sie auf der Baustelle mit Holzbearbeitungswerkzeugen zuzuschneiden. Dies gilt auch für Rohrdurchbrüche und Aussparungen sowie für Ecken und Kanten.

    Die Schweißung der Betonschutzplatten hat gemäß DVS-Richtlinie 2227-1 zu erfolgen.

3 Qualitätskontrollen und Prüfung

    Der Umfang der Qualitätssicherung richtet sich nach den in der Plattenzulassung genannten Anforderungen und Empfehlungen. Schweißnähte sind grundsätzlich auf ihrer gesamten Länge zu prüfen. Die Prüfung der Schweißnähte erfolgt funkenelektrisch mit einer Prüfspannung von ca. 5000 Volt/mm Plattendicke. Alle Schweißnähte sind hierzu gemäß den Arbeitsanleitungen für das gewählte Produkt vorzubereiten. Defekte Schweißnähte sind entsprechend den Zulassungsbedingungen nachzuarbeiten.

    Die Durchführung der Qualitätssicherungsmaßnahmen und das Beistellen der entsprechen-den Protokolle und Zertifikate sind durch den Bieter in die Einheitspreise einzurechnen.

Stand: 10.01.2008 1 von 3

Pos. Produktbeschreibung EP EUR GP EUR

    1 PE-Bauwerksauskleidung der Wände und der Decke mit PE-? Betonschutzplatten der Firma AGRU, Typ Sure Grip.

     Formmasse: DIN 16776 PE, Daplen DE 3964

    2 Anzahl der Noppen: 420 St./m

     nachgewiesene Auszugskraft: > 600 N/Noppe (Prüfmethode

    SKZ)

     nachgewiesene Abscherkraft: > 2200 N/Noppe

     Die Ankernoppen sind homogen aus dem Grundmaterial

    ausgeformt. Eine Verschweißung zwischen Noppe und Platte

    ist nicht zulässig.

     Liefern der PE-Betonschutzplatten, s = 5 mm, einschließlich

    aller erforderlichen Abreiss- und Eckprofile, Farbe: Schwarz-

    weiß

     Zuschneiden und Fixieren auf bauseits vorhandene,

    geeignete Schalung. Es ist ein Arbeitsgang zur kompletten

    Fixierung enthalten.

     Nach bauseitigem Betonieren der Wände und der Decke,

    Entfernen der Schalung und Reinigung der Schweißnähte:

     Veschließen von Schalungslöchern auf der Betonschutzplatte: 2max. 1 St./3 m. Dichtschweißen der

    Betonschutzplattenstöße mittels Extrusionsschweißung.

     ........... m? ............... ...............

    2 PE-Betonschutzplatte wie Pos. 1, jedoch im Sohlbereich.

    Leistungen gemäß Pos. 1, einschließlich der erforderlichen

    PE-Auflageleisten. Gestellung der notwendigen Schalungen

    und Ballastmaterialien bauseits, Estricharbeiten bau-

    seits.

     ........... m? ............... ...............

    3 Funkenelektrische Prüfung der Schweißnähte der vorstehen-

    den PE-Betonschutzplatten, einschließlich Dokumentation

     ........... m? ............... ...............

Stand: 10.01.2008 2 von 3

Pos. Produktbeschreibung EP EUR GP EUR

    4 Herstellen von Mauerdurchführungen für PE-Mediumrohr

    d......... x ......... mm, aus Hohlstab gedreht, mit angeformtem

    Festpunkt.

     Die Dichtwirkung ist durch werkseitig angebrachte FRANK-

    Mauerkragen sicherzustellen. Die Dichtheit der EPDM-

    Mauerkragen ist mittels Prüfungen durch unabhängige

    Prüfinstitute nachzuweisen.

     ........... St. ............... ...............

    Alle Positionen Liefernachweis: Frank GmbH

     Starkenburgstraße 1

     64546 Mörfelden-Walldorf

     Tel. 06105 4085-0

     Fax 06105 4085-249

     Internet: http://www.frank-gmbh.de

     E-Mail: info@frank-gmbh.de

    Stand: 10.01.2008 3 von 3

Report this document

For any questions or suggestions please email
cust-service@docsford.com