DOC

Physik 8 C3 3

By Jimmy Webb,2014-06-02 20:45
14 views 0
Physik 8 C3 3

Physik 8 C3 3.12.97

1. Aufgabe (3 Pkt)

    Berechne n.

    Luft

    Wasser

2. Aufgabe ( 3 +3

    Erkläre : Grenzwinkel, Brechzahl

3. Aufgabe ( 2 +2

     Zeichne das Glasdreieck (Glasprisma) ein.

4. Aufgabe (4 +3 Pkt)

    Zeichne für alle Strahlen den Strahlenverlauf. Begründe an den einzelnen Strahlen warum Du es so gemacht hast.

;;

1.Aufgabe

    Zeichne wie wir den Stern am Himmel sehen.

    Stern

    Erde

     1.Aufgabe

    Konstruiere den Lichtstrahl für den Übergang Plastik ; Luft,

    wenn ALPHA =40 Grad und n =1,5 ist.

8 C3 , Physik 18.12.97

    1) Welche Eigenschaften hat das Bild am ebenen Spiegel? 2) In der Optik kennen wir 3 Formeln. Nenne sie mit Buchstaben

    und mit Worten.

    3) Konstruiere die Lichtquelle.

    -- virtuell, grössentreu, seitentreu, gleicher Abstand vor dem

     Spiegel wie das Bild hinter dem Spiegel.

    -- ; = , n =a/b ; = 2 * ; B/G = b/g

    4) Herr und Frau S. stehen vor einer Spiegelwand. An welchem

    PUNKT des Spiegels sieht die Frau ihren Mann? An welchem

    Punkt sieht der Mann seine Frau?

8 C 3 , Physik , 13.2.97

1.Aufgabe

    Konstruiere das Bild bei der Sammellinse. G =10 cm; f =7 cm; G =4 cm; M =1:2 ges: b, B . Beschrifte die Zeichnung vollständig.

2.Aufgabe

    Erkläre: Spektrum, additive Farbmischung, Prisma.

3.Aufgabe

    Letzte Stunde: „weitere Teile vom Spektrum“.

    Was weißt Du noch dazu?

    -- Fernsehwellen, Mikrowelle-Wellen,

     IR 1.Wärme, heilen, 2.Fernsteuerung

     Bereich des sichtbaren Lichts

     UV : Schwarzlicht, Sonnenbrand, Krebs

4.Aufgabe

    Warum erschien im (V) das Hemd so hell? -- Farbstoffe im Waschpulver und auf der Faser

1.Auf

    Was weisst du zum Thema Farbmischung?

2.Auf

    Zeichne eine Sammellinse. In welchen 3 Geräten ist sie eingebaut?

    -- Brille, Fotoapp, Projektor

3.Auf

    Mache eine Skizze vom Auge und benenne 7 Teile davon.

8 C3 , Physik , 22.5.97

1.Aufgabe 4 Pkt

    Fünf gleich große Kräfte von je 100 N greifen im Punkt B an. Sie haben untereinander jeweils einen Winkel von 45 Grad. Bestimme die Resultierende.

2.Aufgabe ( 4 Pkt

    Ein Schwimmer durchquert senkrecht einen 100 m breiten Fluß. Er schwimmt mit der Kraft von 50 N, der Fluß fließt mit der Kraft von 100 N. Wo kommt der Schwimmer ans Ufer? Mache eine Zeichnung.

    200 m abgetrieben

    F 2 = 50 N

    100 m ( 5 cm)

    Flu?breite

    o120

    F 1 = 100 N

3.Aufgabe (2 +4, 3 Pkt)

    1) Zeichne und beschrifte eine schiefe Ebene mit allen Kräften. Was bewirken die Kräfte?

    2) Berechne F, wenn l=40 m, h=10 m, F=100 N ist. ZugG

4.Aufgabe (2 Pkt)

    Wir gehen Schlittenfahren. Wovon ist die Größe der Hangabtriebskraft abhängig?

5.Aufgabe (4 Pkt)

    In A greifen zwei Kräfte mit je 100 N an. Welchen Winkel müssen sie haben, damit die Ersatzkraft ebenfalls 100 N hat?

    o120

Physik 8 C2 , 28.05.1998

1. Aufgabe (3 Pkt)

    Warum sind Straßen auf steilen Bergen in Serpentinen angelegt?

2. Aufgabe (5 Pkt)

    Ein Faß mit F=400 kg, soll auf einen 2 m hohen Lastwagen G

    gezogen werden. Berechne die Größe der Zugkraft auf einer 6 m langen Schrotleiter.

3.Aufgabe (3 +5 Pkt

    Drei gleich große Kräfte von je 100 N greifen im Punkt B an. Der Punkt B bleibt in Ruhe.

    a) Wie groß ist die Ersatzkraft? Begründe die Aussage. b) Bestimme die Winkel zwischen den Kräften.

4.Aufgabe (5 Pkt

    Eine Frau schiebt einen Kinderwagen auf einem Sandweg. Ein Mann meint, den Wagen ziehen ist leichter. Wer von beiden hat recht. Mache eine kleine Skizze und begründe die Antwort.

    Armkraft

    F =400 N

5. Die Knochen ( 2 +4 Pkt

    Der Muskel teilt den Unterarmknochen im Verhältnis 1:10, die Last beträgt 50 kg.

    a) Mache eine Skizze.

    b) Welche Kraft muß der Muskel aufbringen ?

    6. Aufgabe Berechne die Kraft F1 ( 4 +4 Pkt)

Aufgabe 6 b ist freiwillige Zusatzaufgabe.

    Physik 8 C2 6.3.98

4.Aufgabe (2 +2, 2 +2 Pkt)

    Bei einer Linse ist das Bild größer als der Gegenstand. a) Wo befindet sich der Gegenstand?

    b) Welche Eigenschaft hat das Bild?

    Schreibe Relationen, wie im Buch angegeben.

1.Aufgabe

    Mit einer Kamera (f=50 mm, Bildformat 24 mm X 36 mm) wird eine 1,80 m große Person fotografiert. Das Bild auf dem Film ist in der Brennebene, d.h. im Brennpunkt. Berechne aus welcher kleinsten Entfernung ist eine Aufnahme der ganzen Person möglich?

2.Aufgabe

    Das Bild eines Gegenstandes soll auf einem von der Linse 30 cm weit entfernten Schirm doppelt so groß erscheinen. Wo muß der Gegenstand stehen?. Welche Brennweite muß die Linse haben? Konstruiere und berechne.

Physik 8 c1 , 24.11.98

    (4 +3 Pkt) 1. Aufgabe

    Zeichne den Strahlenverlauf.

    Begründe an den einzelnen Strahlen warum Du es so gemacht hast.

2. Aufgabe ( 4 Pkt)

null

3. Aufgabe (3 Pkt)

    Ein Würfel aus Glas. Erkläre warum beim Drehen des Würfels manche Flächen plötzlich spiegeln?

4.Aufgabe ( 3 +3

    Wasser, kalte Luft, heiße Luft, .....

    1) Was wird mit dieser Liste ausgesagt?

    2) Ergänze die leere Stelle.

5. Aufgabe (3 Pkt)

    Warum erscheint die untergehende Sonne abgeplattet?

6. Aufgabe (3 +3 Pkt)

    Was versteht man unter einer Totalreflexion? Was versteht man unter der optischen Dichte?

     8 C Okt 1998

2.Aufgabe ( 3 Pkt

    Wie groß muß ein ebener Wandspiegel sein, damit sich ein Kind (1,40 m groß) ganz sehen kann? Zeichne.

3.Aufgabe ( 3

    Paralleles Licht fällt in den Spiegel. Konstruiere für die Strahlen den gesamten Lichtweg.

4.Aufgabe (1+ 1, 2 Pkt)

    Welche Arten der Reflexion gibt es?

    Welches Gesetz gilt bei der Reflexion?

5.Aufgabe

    Ein Hohlspiegel mit r=8 cm, g=3cm, G=2 cm. Konstruiere das Bild.

Physik 8c1, 31.5.99

1. Aufgabe (2 +3 Pkt)

    Zwei Schülerinnen der 8 C1 gehen bei starkem Gegenwind über den Schulhof. Eine trägt eine leere Schultasche, die andere trägt eine Schultasche mit 20 kg Blei darin.

    Frage: Welche von beiden arbeitet mehr und warum?

2. Aufgabe (1, 3 Pkt)

    Ein Schüler schlägt sich mit einem 500 g schweren Hammer aus 1/2 m Höhe auf den Daumen.

    1) Tut es sehr weh?

    2) Welche Energie in Joule wirkt im Daumen?

3. Aufgabe (3 +3 Pkt)

    Ein Heizofen hat 1000 W und läuft 1 Stunde. Wie hoch müßte eine Schülerin m=50 kg steigen um die gleiche Arbeit zu verrichten?

4. Aufgabe ( 2, 2

    Forme um

    3 Nm = ? kWh ;

    3 mNm = ? J

5. Aufgabe ( 3

    Und dann erzählt Schüler C. aus B. :

    Hier steht (10 Ws ).

    W steht für work, und work ist F *s, also ist

    210 Ws = 10 F*s*s = 10 F*s .

    Und was meinst du dazu ?

6. Aufgabe ( 4

    Am Niagarawasserfall fallen pro Sekunde 20 000 t Wasser

     50 m tief hinunter. Welche Leistung wird umgesetzt?

Physik 8 , 23.3.1999

1. Aufgabe (3 Pkt)

    Der Weg zur Schule hat eine Länge von 1 km bei 400 m Steigung. Wie groß muß mindestens die Beinkraft von einem 100 kg schweren Schüler sein, der hier geht?

2. Aufgabe (3 +3 Pkt)

    Ein Auto fährt den Molzberg hinauf. Der Steigungswinkel beträgt 30 Grad. Das Auto + Fahrer ist 1,4 t schwer. Der

    Rollreibungsfaktor f= 0,05. Berechne nötige Motorkraft.

3. Aufgabe (4 Pkt)

    Ein Auto, m= 1 Tonne, wird mit einem Kran hochgehoben, die Zugkraft beträgt 1200 N. Wieviel Rollen hat der Flaschen-zug? 4.Aufgabe ( 4 Pkt

    Ch. ist 15 Jahre alt, 50 kg schwer und balanciert auf dem Seil. Bestimme die Kräfte im Seil.

Report this document

For any questions or suggestions please email
cust-service@docsford.com