DOC

Die menschliche Zelle

By Betty Kelly,2014-06-03 00:00
13 views 0
Die menschliche Zelle

„Das Auge“

Das Auge

Inhaltsverzeichnis:

    1. Einleitung ....................................................................................... 2 2. Das Auge ........................................................................................ 2 3. Netzhaut ......................................................................................... 6 4. Sehbahn ......................................................................................... 9 5. Regenbogenhaut ............................................................................ 12 5.1. Hornhaut ................................................................................. 13 6. Augenlinse .................................................................................... 15 7. Augenmuskeln ............................................................................... 17 7.1. Augenlider ................................................................................ 17 8. Tränenapparat ............................................................................... 20 9. Augenerkrankungen ....................................................................... 22 10. Literatur ..................................................................................... 24

     1/24

Das Auge

    1. Einleitung

    Mit dieser schriftlichen Arbeit versuche ich über das Thema „Das Auge“, den Aufbau, Funktion und Krankheiten des Auges näher einzugehen. Weiters möchte ich in dieser schriftlichen Arbeit die zuvor genannten Begriffe mittels Bilder genauer zu erläutern.

2. Das Auge

    Das Auge wird gewöhnlich mit einem Fotoapparat (oder moderner mit einer Videokamera) verglichen.

(Video-) Kamera: Auge:

    Gehäuse Lederhaut und knöcherne

    Wand der Augenhöhle

    Objektiv mit Entfernungseinstellung ; Hornhaut starr

    ; Augenlinse

    Blende Regenbogenhaut um Pupille

    Verschluss Lider (als „Objektivkappe“, Pupille

    kann nicht völlig geschlossen werden

    Film bzw. lichtempfindlicher Raster Netzhaut mit Lichtrezeptoren:

    ; Helligkeitsempfindlichen Stäbchen

    ; Farbempfindlichen Zapfen

     2/24

Das Auge

    Kabel zum Videorecorder Sehnerv + Sehstrang

    Schirmbild bzw. Videokassette Primäres Sehzentrum in Hinterlappen

    des Großhirns

    Betrachter (Fotograf) Übergeordnete Sehzentren des

    Großhirns

    Stromversorgung (Batterie) ; Energieversorgung über

    Blutkreislauf

    ; Blutgefäße sind besonders

    reichlich in der Aderhaut

    Zoom fehlt

    Ist die Kamera beschädigt, bringt man sie zur Reparatur. Das Auge repariert kleinere Schäden selbst, manchmal muss der Arzt mithelfen. Hat man die Kamera verloren, kauft man sich eine neue. Ein zerstörtes Auge kann man auch für noch so viel Geld nicht ersetzen. Mann kann zwar die Hornhaut verpflanzen, nicht aber ein vollständiges Auge.

    Scharfe Bilder bekommt man beim Fotoapparat nur dann, wenn das Bild genau auf den Film geworfen wird. Ebenso muss beim Auge das genau auf der Netzhaut liegen.

Berechnungsfehler: Ursache:

    ; Kurzsichtigkeit: Augapfel ist zu lang

    ; Weitsichtigkeit: Augapfel ist zu kurz

    ; Alterssichtigkeit: Augenlinse ist starr

    ; Stabsichtigkeit: Hornhaut ist nicht gleichmäßig

    gekrümmt

     3/24

Das Auge

    Das Bild von nahe vor dem Auge befindlichen Gegenständen liegt bei Ferneinstellung hinter der Netzhaut. Durch die stärkere Abkugelung der Linse (oder im Alter durch die Lesebrille) wird es nach vorn auf die Netzhaut gezogen. Der Augapfel kann jedoch so unglückliche Maße aufweisen, dass trotz Nah- und Ferneinstellung das Bild nicht immer auf die Netzhaut geworfen wird.

    Verzerrungen können entstehen, wenn die Hornhaut nicht gleichmäßig gekrümmt ist. Ist diese z.B. in der Horizontalen anders gekrümmt als in der Vertikalen, so entsteht die Stabsichtigkeit (Astigmatismus). Diese kann

    durch Vorsetzen von Zylindergläsern ausgeglichen werden. Die Stabsichtigkeit kann natürlich mit Kurz- oder Weitsichtigkeit verbunden sein. Auch Hornhautnarben bedingen Verzerrungen des Bildes. Sie sind dann meist nicht durch eine Brille, oft aber durch Kontaktlinsen („Haftschalen“) auszugleichen. In manchen Fällen hilft nur die Hornhautverpflanzung.

    A Horizontalschnitt durch den linken Augapfel; untere Hälfte. B F Brechungsfehler des Auges. Bei der Weitsichtigkeit (Hyperpoie) ist das Auge zu kurz (B + C), bei der Kurzsichtigkeit (Myopie) zu lang (D - F).

    Dem Kurzsichtigen kann durch Vorsetzen einer Streulinse geholfen werden. Das Bild wird dadurch nach hinten verlagert (F). Dem Weitsichtigen nützt

    eine Sammellinse, die das Bild nach vorn zieht (C).

     4/24

Das Auge