DOC

Everyday Life in Bali

By Chris Barnes,2014-07-11 12:00
9 views 0
Everyday Life in Bali ...

    Everyday Life in Bali

    Inhalt

1. Hotels/ Losmen/ Villen/ Kost

    1.1 Hotels

    1.2 Losmen

    1.3 Villen

    1.4 Kost 2. Restaurants

    3. Shopping- Tipps

    4. Spa/ Wellness/ Fitness

    5. Transportation

    6. Kommunikation: Internet/ Telefon

    6.1 Internet

    6.2 Telefon 7. Emergency

    7.1 Krankenhäuser

    7.2 Ärzte

Ankunft auf Bali

    Vom Airport nimmt man sich eine Taxi (am Airport-Counter Taxi-Coupon lösen) zum Hotel. Hat man nichts bestellt, lässt man sich direkt in der Poppies Lane 1 beim

    Kedins Inn abliefern und macht sich auf die Suche…

Das IBSN Programm wird traditionell eingeleitet durch die Welcome Party, die am

    Samstag vor Vorlesungsbeginn am Strand von Jimbaran statt findet. Bei gegrilltem Fisch und Kokosnüssen mit Arak-Füllung können die Studenten hier

    erste Kontakte knüpfen und bekommen die ersten Informationen zum

    Programmablauf.

    Die Location der Welcome Party ist der Warung Cafe Nyoman und die genaue

    Adresse, die man dem Taxifahrer nennen sollte lautet Jalan Pemelisan Agung,

    Pantai Jimbaran (dekat Pura/ Villa Batu). Fahrtzeit ca. 25 Min/? 4.

    1. Uni Tag/Montag: Die entscheidenden Informationen zum IBSN Programm

    bekommen die Studenten dann am ersten Uni Tag im Hauptcampus in Jimbaran.

    Hier werden die wichtigsten Personen vorgestellt und auch einige Informationen zum

    Alltag auf Bali weitergegeben.

    Mittags werden die Studenten von den Professoren auf dem Campus herumgeführt

    und werden zum Mittagessen in der Udayana Lodge eingeladen.

    Am Nachmittag werden dann die Empowerment Gruppen eingeteilt, in denen sich die

    Studenten im Laufe des Semesters einbringen sollen.

    2. Uni Tag/Dienstag: Alle Vorlesungen finden auf dem alten Campus an der

    Facultas Ekonomik der UDAYANA UNIVERSITAS in Denpasar statt: Jalan Sudirman.

    Für den Transfer am besten Taxi (Blue Bird! Ca. ? 4) oder Roller (Vorsicht!) nehmen. Fahrtzeit ca. 35 Min/11km

1. Hotels/ Losmen/ Villen/ Kost

Es gibt auf Bali je nach Budget die verschiedensten Angebote der Accomodation.

    Das Angebot reicht von der Luxus- Villa mit Pool und Haushaltshilfe bis zur einfachen

    Unterkunft in einem sogenannten Kost. Es empfiehlt sich, sich in den ersten Tagen in

    einem Hotel/ Losmen einzubuchen um sich dann vor Ort über das Angebot zu

    informieren. Im Folgenden eine kleine Übersicht über Unterbringungsmöglichkeiten,

    mit denen vergangene Semester gute Erfahrungen gemacht haben:

1.1 Hotels

    Masa Inn, Poppies I, Kuta- Zimmer ab 120.000 Rp/? 10 Nacht, schöne, ruhige Hotelanlage zentral in der Poppies, Pool, Zimmer mit AC, Fernseher und

    Kühlschrank, www.masainn.com

Arena, Gang Sorga, Kuta- 100.000 Rp/Nacht, große Hotelanlage zwischen Poppies

    1 und 2, Pool, Zimmer mit AC und Fernseher, Tel.: 0361 752974

1.2 Losmen

    Kedins Inn 2, Gang Sorga, Kuta 70.000 Rp/? 6/Nacht, schöner Pool, sehr nette Atmosphäre, sehr saubere große Zimmer mit Fan, Tel.: 0361 763554

    Pesona Inn, Poppies I, Kuta 50.000 Rp/? 4,-/Nacht, kein Pool, Zimmer mit Fan.

    Suka Beach Inn, Poppies II, Kuta, 40.000 Rp/? 3,50/ Nacht, Zimmer mit Fan

1.3 Villen

Villa Lumbung, Jalan Petitenget No. 15, Kerobokan, Preis pro Zimmer ? 500/ Monat,

    dementsprechend luxuriöse Architektur, großer Pool.

    Kumpul- Inn, Jalan Raya Seminyak, Gang Goa 2, Preis pro Zimmer ? 350 /Monat.

    Villas Oasis, Umalas II, Seminyak, Preis pro (Doppel-) Zimmer ? 300/Monat (Neu! Eröffnet 11/2006) gepflegte Anlage mit 2 Villen/8 komfortablen Schlafzimmern +

    edles Bad en suite, nach Wahl Fan oder ac plus ? 30/Monat. Mit Chill-out corner, Satellit TV, DVD, Privat Safe, Tel. + Net Anschluss, Pool und Sundeck, Fitnesstrainer,

    fully furnished kitchen, Waschmaschine, privat parking.

    Villa Gita Ayu, Gang Baik-baik, Seminyak, Preis pro Zimmer ? 320/ Monat, schöne Anlage mit mehreren Häusern und kollektivem Pool.

Teras No. 9, Haus mit 2 Schlafzimmern, originell eingerichtet, ohne Pool, Preis pro

    Zimmer ? 260/ Monat.

Mirah Silver, Jalan Majapahit 81, Legian, Preis pro Zimmer (in einem Haus mit 2-3

    Schlafzimmern) ? 150-250/ Monat, der „Zoo“: mit Pool in Gartenanlage mit vielen

    Tieren von Rehen bis zu einem Krokodil. Kontaktperson Komang: 081 338589486.

Villa Bali Puri Ratu, Jalan Raya Seminyak, Gang Ratu, Preis pro Zimmer ? 210/

    Monat, Kontaktperson Dewa: 081 79748532.

Bei der Suche nach Häusern hat in den letzten Semestern nur ein seriöser Vermittler

    von Bali sehr gut weiterhelfen koennen: Manfred Eigert, Handy (+62) 0812-384.12.99

    eMail: baliconsult@gmx.net, homepage: www.baliconsult.com

1.4 Kost

Es besteht außerdem die Möglichkeit, sehr günstig in einem sog. Kost

    unterzukommen. Ein Zimmer mit eigenem Bad kostet hier nur ? 30-50 / Monat, es handelt sich allerdings meist um sehr einfache Zimmer (ohne Pool, AC und ohne

    Frühstück).

    Kost Unterkünfte findet man überall auf Bali, in Kuta gibt es einige schöne Anlagen in

    der Jalan Mataram.

1.5 Homestay

Für diejenigen Studenten, die die balinesische Kultur direkt in einer Gastfamilie

    erfahren möchten, bietet die Udayana über die Professorenfamilien Homestay-

    Möglichkeiten an.

    Informationen hierzu sind im IBSN Sekretariat vor Ort zu erfragen.

2. Restaurants

Preiskategorie 1 (teuer):

    Oberoi, Jalan Petitenget, Seminyak

    Kudeta, Jalan Petiitenget, Seminyak (on the beach, very trendy, very chic)

    Planet Hollywood, Kuta Hardrock, Jalan Pantai, Kuta

    Bali Deli, Jalan Kunti, Seminyak

    Hu’u, Jalan Petitenget, Seminyak

    Kafe Warisan, Jalan Seminyak, French meets Asian Cuisine, köstlich (nur Vorspeisen schlemmern)

Preiskategorie 2:

    Rumours, international food, Jalan Petitenget, Seminyak (Restaurant, Billard, Bar) Mades Warung II, Jalan Legian, Legian (the place to see to meet)

    Trattoria, Italian food, Jalan Petitenget, Seminyak

    Hana, Jalan legian, vis-à-vis Mades warung II,japanese top Quality zu ehrlichem

    Preis !

    Tekor Bali, Jalan 66, Seminyak- außerordentlich gutes Frühstück für ca. 25.000 Rp Bali Bakery, Backwaren aller Art, Jalan Raya Kuta, Kuta, Tel.: 0361 755149 TJ’s, Mexican Food, Poppies 1, Kuta, Tel.: 0361 751093

    Kuntis, Jalan Benesari, Kuta: Sushi und andere japanische Spezialitäten

    Kori, Poppies 2, Kuta (nice sitting, South East Asian food)

    Café Nyoman, Jimbaran Beach, Seafood specialities on the beach! Top food!

Preiskategorie 3:

    Papa Rons- All you can eat Pizza auf dem Heimweg von der Uni, Jalan Teuku Umar, Denpasar

    Warung Italia, Jl. Kunti Seminyak

    Warung 96, Poppies 2, Kuta, berühmt für die „White Pizza“

    Warung Wulan, Poppies 2, Kuta

    Goodies, Pantai 66, in der Woche von 11-23 Uhr Pizza und Pasta für 15.000Rp!

    Depot Kuta, Nightmarket Kuta, Chinese food (try: deep fried fish in chilli sauce)

Preiskategorie 4 (billig):

    Bamboo Corner, Poppies 1, Kuta (Indonesian food very tasty dirt cheap)

    Pasar Senngol, Kuta (Nightmarket), indonesische Gerichte, insbesondere Seafood Warung Malang, Indonesisch & Chinesisch, Jalan Mataram, Legian Food Court, Kuta Galeria, Central Parkir, Kuta

    Bali Rahayu, Poppies 1, Kuta

    Basil Leaves, Poppies 1, Kuta

    Saleko, Jalan Nakula, Legian

3. Shopping- Tipps

Supermärkte

Bintang Supermarkt, Jalan Legian, Seminyak: internationaler Supermarkt in dem

    man auch alles findet, was im Haushalt fehlt.

Alfa Supermarkt, Jalan Imam Bonjol, Legian: großer local Supermarkt mit extrem

    günstigen Preisen.

Makro Markt, sehr günstiger Großmarkt auf dem Weg nach Sanur

    Bali Deli, hier findet man alle importierten Spezialitäten von der französischen Salami über italienische Morzarella bis zum spanischen Olivenöl. Die Preise liegen

    ca. 50% über deutschem Niveau.

Silberschmied

    NYOMAN WANON

    Br Pande Mas Poppies Lane 1

    (next to Ketins 2 / opposite SUCI Bungalow

    genau genommen: die kl. Lane zwischen Poppies 1 + 2)

    KUTA Tel. + 753.504

Alter Meister!!! Arbeitet sorgfältig nach Euren Entwürfen alles in Silber. Müßt klare

    Vorstellungen haben, was gearbeitet werden soll. (Zeichnung / Foto). Hat allerdings

    auch fertige Ware. Geg. für Ringe Steine auf dem Markt kaufen ($ 1-5)

Abgerechnet wird nach Silber/Gewicht (Tagespreis) + Arbeitspreis (ca. ? 8/Ring hohl

    gearbeitet) Preis wird vorher nicht festgelegt bitte hier kein handeln! Old master -

    old business behaviors! Für einen schweren Ring (massiv arbeiten lassen!!) Silber +

    Arbeitslohn ca. ? 15-20 rechnen!

    Meister Nyoman braucht Zeit! Heute bestellen regelmäßig anrufen. (Bestellt einem Gruß vom Professor…). Minimum 4 Wochen aber wunder - wunderschön!!

Schneider (Leder + Textil)

CAPTAIN BLACK

    Singosari Street 10 (Ex Bakungsari Street)

    KUTA (closed to Bemo Corner Kuta)

    Tel +361/752 735

Sehr zuverlässig arbeitet akkurat seit 1999 für IBSN / Udayana „Hofschneider“

    zB.: (abhängig von der Beinlänge > Leatherpants (lamb nappa) ? 60, Leatherpants

    (cow) ? 60, Leaherjacket ? 70, Stoffhose ab ? 15.00, Ca. 3 Tage Wichtig auf Bali: Immer alles kontrollieren (Knöpfe, -Löcher, Zip, Taschen etc.)

Stoff

    Jalan Sulawesi, Denpasar: Die “Stoff-Strasse”, von typischen Sarungs und Kebayas bis zum hochwertigen Anzugstoff findet man hier eigentlich Alles, Tipp: am Ende der

    Jalan Sulawesi befindet sich der „traditional market“

4. SPA/ Wellness/ Fitness

Gym: Hard Rock Hotel, Kuta

    Hammerhead Fitness, Jalan Legian, Kuta- Monatsbeitrag: 50.000 Rp/ ? 4,50!

    Bodyworks: Jalan Petintenget, Seminyak

    Yoga: Prama gegenüber Bali Deli, Olap Nähe Café Mokka, Jalan Legian

    Massage: Aroma Episode, Jalan Nakula, Seminyak: 0361 744351780

Sports:

    Surfing - ein Buch zu den Grundlagen des Wellenreitens ist im IBSN Office erhältlich

    Als Anfänger sollte man zunächst mit einem Malibu oder Long Board anfangen. Erst wenn man „standsicher“ ist, sollte man ein normales (Short/Standard-) Board

    erwerben. Die Preise liegen für ein 2nd Hand Board bei ca. ab USD 200.

    Seit kurzem gibt es auch Surf-Schools. Hier wird einem in einem 3 Stunden Kurs das

    wichtigste vermittelt (ca. ? 40), z.B. Hawain Surf School, neben Mc Donalds Kuta Beach.

Alternative zum Surf Board stellt ein Boogie Board eine Alternative zum klassischen

    Surfen dar. Das Surfen mit einem Boogy Board (man liegt mit dem Bauch auf dem Brett) ist schnell erlernbar und man kann wie beim Surfen mit den Classic Boards

    genauso twisten, curceln oder in die tubes. Zwingend für diese Form des Surfens

    sind jedoch Flossen / Fins. Es handelt sich hierbei um spezielle sehr kurze und

    relativ schwere Flossen. Diese gibt es (nicht immer in allen Größen) im Matahari

    Department Store in Kuta und Denpasar ab ca. ? 30.

Wichtig: Leash!!! Die Surfleine, mit der das Board am Fußgelenk bzw. Boogy am

    Handgelenk befestigt wird. Hier sollte man unbedingt in eine neue Leash investieren,

    die es in den Australian Surfshops wie Quick Silver oder Rip Cruel ab ca. ? 25 gibt. Mit wenigen Handgriffen lässt sich dies auch bei einem „rent a board“ befestigen und

    sollte darum bei Exkursionen im Rucksack dabei sein. Denkt daran: Hier nicht sparen

    - die Leash ist Euer „Lebensretter“!

Tauchen- eine der ersten Exkursionen führt die Studenten direkt an den beliebtesten

    Tauchspot Balis: Tulamben. Hier kann im Rahmen eines Schnuppertauchgangs das

    Gefühl des Scuba Divings erfahren werden.! Der zertifizierte Einstieg in die

    Unterwasserwelt beginnt normalerweise mit der internationalen PADI Lizenz. Die

    Kosten liegen hierbei weltweit bei ca. +/- USD 360. Für interessierte IBSN Studenten

    bietet das Tauchterminal Tulamben (Deutsch/Schweizer Management) Kurse mit

    50% Discount an > www.tauch-terminal.com Zusätzlicher Vorteil: Die theoretische Schulung (2 Tage) findet direkt an der Udayana University statt.

5. Transportation

Generell kann man sagen, dass sich die Verkehrsregeln in Indonesien grundsätzlich

    von Allem unterscheiden, was wir aus Deutschland kennen. Entgegen dem ersten

Eindruck kann man nach einiger Zeit feststellen, dass es tatsächlich Verkehrsregeln

    gibt und diese sind dann relativ schnell zu erlernen.

    Es herrscht in Indonesien Linksverkehr und eine weitere Quelle der Verwirrung ist das Chaos von Einbahnstrassen, Baustellen, Absperrungen für Zeremonien etc...

    Moped: Die meisten der Studenten entscheiden sich fuer die Fortbewegung mit

    einem Motorbike, da diese Möglichkeit am meisten Unabhängigkeit und Flexibilität

    bietet. Sie ist zudem sehr günstig. Miete für ein Motorbike pro Monat ca 40?, eine

    Tankfüllung ca. 1,50?.

    Es ist allerdings nicht ganz ungefährlich! Darum sind Helm (s.u.) und lange Hose

    wichtig! Gefahr droht durch andere Verkehrsteilnehmer, insbesondere den

    rücksichtslosen LKW-Fahrern.

    Taxi: Taxifahren ist relativ günstig, man sollte allerdings darauf achten, mit den Taxis

    der Firma Blue Bird zu fahren, da diese den Fahrpreis garantiert richtig abrechnen und normalerweise auch keine unnötigen Umwege fahren. (1 km/Cent 35)

    Ausserdem: sprechen etwas Englisch und sind via Funk mit der Zentrale für

    Rückfragen verbunden. Geg. rufen Sie mobil bei der Ziel-Adresse an reichen den

    Hörer an den Fahrer weiter so dass sich dieser den Weg erklären lassen kann. Die billigste Möglichkeit der Fortbewegung sind die öffentlichen Busse sowie Bemos

    (=Collectivos), hier gibt es allerdings keine Fahrpläne und man muss auf Air

    Conditioning verzichten. Bemos fahren auf allen Hauptsrecken in unregelmäßigen,

    kurzen Abständen.

    Für das Auto oder Motorradfahren in Indonesien ist ein internationaler

    Führerschein (zu Hause Euro 13) erforderlich, man kann allerdings auch vor Ort bei

    der Polizei relativ günstig Führerscheine erwerben.

    Die günstigste Möglichkeit einen internationalen Führerschein zu erwerben ist in der

    Bar „Oscars“ in der Jalan Benesari. Hier bekommt man das Dokument gegen Abgabe eines Passfotos für 125.000 Rp/? 11, d.h. günstiger als in Deutschland beim

    Strassenverkehrsamt.

    Ein guter Helm ist beim Motorradfahren in Bali eine lebensnotwendige Investition.

    Gute Helme gibt es in speziellen Shops für 20?. Viele dieser Helmshops findet man an der Jalan Imam Bonjol auf dem Weg nach Denpasar.

    Es gibt eine Motorradvermietung, die uns Studenten einen speziellen Studentenpreis

    anbietet, und zwar kostet hier der Roller pro Monat 450.000 Rp / ? 45. Für diesen

    Preis wird der Roller nach Hause gebracht und bei Reparatur oder Servicebedarf

    abgeholt.

    Einen PKW gibt es bei dieser Vermietung schon ab 1.500.000 Rp/ ? 150 im Monat,

    also 50.000 Rp / ? 5 am Tag. Kontaktperson: Ketut, Tel.: 081 8576819

6. Kommunikation: Internet/ Telefon

6.1 Internet

    Global Xtreme, Kerobokan, gut ausgestattetes, schnelles Internetcafe, 4-Stunden-

    Karte für 40.000 Rp, Tel.: 0361 736811

Hotspots: Soho Diner (Jalan Laksamana), Joullas (Jalan Dhyana Pura), Food Court

    (Kuta Galeria), L’aspresso, Legian

6.2 Telefon

    Handy: Die günstigste Art und Weise sich vor Ort untereinander und auch mit

    Deutschland in Verbindung zu setzen (Billig-Vorwahl für Telefonate nach

    Deutschland: 01000 49 ...- nur ? 0,20/Min.). Die Sim Karte bekommt man schon für 20.000 Rp / ? 2,00 in jedem Telefonshop, das

    Guthaben kann man in jedem Cirkle K Supermarkt 24h aufladen. SMS sind in Indonesien extrem günstig und unter den Indonesiern auch ein beliebtes

    Mittel der Kommunikation.

    Es empfiehlt sich das Netz XL zu benutzen, da hier keine Probleme beim Senden von SMS nach Deutschland auftreten (außer in seltenen Fällen zu e-Plus).

Wartel: In den Wartels (private Telefonshops), die man an jeder Ecke findet sind

    lokale Gespräche sehr günstig, ein Telefonat nach Deutschland kostet jedoch 1?/

    Minute.

Skype: Über Skype bietet sich eine neue Möglichkeit, kostengünstig nach Europa zu

    telefonieren (www.skype.com). Ein Skype-to-Skype Call kostet nur die Gebühren für

    die Internetverbindung, ein Skype-Out-Call (zu deutscher Festnetz oder

    Handynummer) auch nur Cent-Beträge. Außerdem bieten viele Internetcafes nicht

    nur die Möglichkeit an, Mikrofone zu nutzen, sondern verfügen auch über Webcams.

6.3 Post

    Einen Brief nach Deutschland zu versenden dauert per Luftpost ca. 4-5 Tage und

    kostet je nach Gewicht ca. 50.000 Rp. / ? 5,00. Eine Postkarte kann man für ca. 10.000 Rp / ? 1,00 verschicken.

7. Emergency

7.a. Krankenhäuser:

BIMC: Notfallambulanz in Kuta nahe der Kuta Galleria mit nicht immer kompetenten

    multinationalen Ärzten. Außerdem sind die stark überteuerte Behandlungen direkt

    mit der Kreditkarte bezahlt werden (Standard ?100).

„....if not a matter of live and death“ besser direkt in Denpasar behandeln lassen:

Prima Medika: Denpasar, Jalan Pulau Serangan No.9, nahe University (Tel.: 0361 -

    236 225), privates Krankenhaus mit hohem Niveau und sehr gepflegten Zimmern.

Sanglah: das staatliche Krankenhaus in Denpasar, hat ebenfalls einen guten Ruf

    und bietet hinsichtlich der Krankenzimmer auch eine internationale Abteilung mit

    hohem Standard (Tel.: 0361 227912 15)

Kasih Ibu, Jalan Imam Bonjol, Denpasar

7.b. Ärzte:

Dr. Ari, spricht Deutsch und kommt nach Hause: (Tel.: 081 23954567)

Report this document

For any questions or suggestions please email
cust-service@docsford.com